Presseberichte

Presseberichte 2015

Fischereiverein Weißenstadt im TVIn einer Reportage des BR wurde der FV Weißenstadt gebeten an der Sendung…

Posted by Fischereiverein Weißenstadt e.V. on Sonntag, 11. Oktober 2015

 

Fischereiverein pachtet Weißenstädter See

Die Mitglieder stehen vor einer völlig veränderten Situation. Die erfordert neue Angelkarten, bringt größere Ausgaben und die Wahl eines weiteren Vorsitzenden mit sich………….

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Frankenpost…

Presseberichte 2014

Dieter Gleißner zum vierten Mal Fischerkönig

31 Petri-Jünger bewarben sich bei zwei Wertungsveranstaltungen an den Vereinsgewässern um die Königswürde. Dieter Gleißner holte sich bereits zum vierten Mal den Titel. 

Weißenstadt. Beim 1968 gegründeten Fischereiverein Weißenstadt ging am vergangenen Samstag in der Stadtbadveranda der traditionelle Karpfenschmauss mit Königsproklamation über die Bühne. Vorsitzender Marco Stöhr konnte dazu zahlreiche Mitglieder begrüßen. Er dankte allen Teilnehmern, Helfern und der  Küche des Restaurants.

In seinem Rückblick erinnerte Stöhr an zwei Wettbewerbe an den Vereinsgewässern Beiers-, Ackersmanns- und Weisenweiher mit jeweils vier Stunden eifrigem Angelbetrieb. Von 31 Teilnehmern, darunter mit Jasmin Ditz auch eine Dame, seien von 22 Akteuren insgesamt 69.000 Gramm Fisch gefangen worden. Bei den Erwachsenen sei Dieter Gleißner gleich beim ersten Wettbewerb ein 4120 Gramm schwerer Karpfen an den Haken gegangen und dieser Fang habe letztendlich zum Sieg gereicht. Beim Nachwuchs habe Simon Greiner ein Kapfen von 2520 Gramm zum Titel gereicht. Nicht das Gesamtgewicht habe den Ausschlag zur Königswürde gegeben, sondern der schwerste Fisch, liess Stöhr wissen. Gelandet wurden laut Marco Stöhr in erster Linie Karpfen, Schleien, Brachsen und Rotaugen. Zusammen mit Jugendleiter Wolfgang Achtert überreichte Marco Stöhr im Anschluss ansehnliche Sachpreise an die erfolgreichen Angelfischer.

Fischerkönig Erwachsene und damit Nachfolger von Thomas Wenisch wurde Dieter Gleißner. Gesamtwertung: 1. Harald Tattermusch 7580 Gramm, 2. Dieter Gleißner 6720 Gramm, 3. Marco Stöhr 4460 Gramm, 4. Wolfgang Achtert 4300 Gramm, 5. Reinhard Pausch 3820 Gramm, 6. Dominik Gebhardt 3420 Gramm, 7. Eduard Stöhr 2960 Gramm, 8. Karl-Heinz Schmutzler 2760 Gramm, 9. Marco Sandner 2720 Gramm, 10. Florian Hofmann 2720 Gramm.

Jungfischerkönig und damit Nachfolger von Johannes Achtert wurde Simon Greiner. Gesamtwertung: 1. Johannes Achtert 5300 Gramm, 2. Lukas Sommerer 4560 Gramm, 3. Simon Greiner 2520 Gramm, 4. Tobias Gebhardt 480 Gramm.     R.C.
Zum Bild:
Königsproklamation bei den Weißenstädter Petri-Jüngern. Von links: Jungfischerkönig Simon Greiner, erster Vorsitzender Marco Stöhr und Fischerkönig Dieter Gleißner.                   Bild: Cyris

königsfischen2014

 

Elf Nachwuchsangler beim Schnupperfischen 

Weißenstadt. Am vergangenen Samstag lieferte der Fischereiverein Weißenstadt seinen Beitrag zur aktuellen Weißenstädter Ferienaktion. Elf Nachwuchs-Petrijünger, darunter zwei Mädchen, nutzten die Gunst der Stunde und liessen sich von Jugendleiter Wolfgang Achtert und seinen Helfern Theorie und Praxis an den Vereinsgewässern beim Stadtbad-Restaurant erklären. Der FV Weißenstadt zeigte sich spendabel, denn er versorgte die Jungfischer mit einer Brotzeit und Getränken. Rund vier Stunden konnte der Nachwuchs im Baiers- und Weißenweiher den Flossentieren unter Anleitung von erfahrenen einheimischen Petri-Jüngern, diese hatten teilweise ihre Fischereigeräte zur Verfügung gestellt,  geangelt werden. Unser Bild zeigt die Weißenstädter Angelfischer mit dem Nachwuchs.                                    Foto: Cyris

SONY DSC

 

Jugendzeltlager 2014
Jungfischer werfen Angeln aus
87 Jugendliche aus ganz Oberfranken beteiligen sich am Ausbildungslager der Fischerjugend. An drei Tagen zeigen sie ihr Wissen und hoffen auf den großen Fang. Unter anderem fischen sie am Förmitzspeicher. Die jungen Fischer kommen aber auch aus Schwarzenbach an der Saale: Das Wettangeln findet nämlich heuer am Förmitzspeicher statt, organisiert vom Fischereiverein Schwarzenbach/Saale Förmitzspeicher . Die Jugendlichen übernachten in Weißenstadt, weil es dort am Campingplatz die passende Infrastruktur gibt. (Quelle Frankenpost)

jugendzeltlager 2014